CHARLOTTE CHARONNE

Thriller, Urban Fantasy, Gedichte, Geschichten, Köln-Blog
Schreibtipps-to-go: Show, don’t tell – Gefühle

Schreibtipps-to-go: Show, don’t tell – Gefühle

Über den Rat „Show, don’t tell“ ist jeder Autor:in schon gestolpert. Im Deutschen wird das „show“ mit dem Begriff „szenisches Erzählen“ gleichgesetzt und „tell“ mit „narrativem Erzählen“. Ich selbst benutze die Begriffe „aktives“ versus „passives“ Schreiben. Schreibe...

mehr lesen
Schreibtipps-to-go: Der erste Satz

Schreibtipps-to-go: Der erste Satz

Der erste Satz (oder zumindest Absatz) muss den Leser direkt in die Geschichte ziehen. Der erste Satz sollte - beim Leser eine Frage aufwerfen (Warum? Was ist da los? etc.), neugierig machen - den Leser direkt ins Geschehen katapultieren - Interesse am Hauptcharakter...

mehr lesen
Schreibtipps-to-go: Das Exposé

Schreibtipps-to-go: Das Exposé

Wenn du dein Manuskript einem Verlag oder einer Agentur anbieten möchtest, brauchst du hierfür ein Exposé. Manche Verlage geben auf ihrer Webseite (unter Manuskripteinreichung) an, welche Informationen das Exposé enthalten soll. An diese Vorgaben musst du dich strikt...

mehr lesen
Schreibtipps-to-go: Filterwörter/Filtering

Schreibtipps-to-go: Filterwörter/Filtering

Filterwörter sind Verben, die auf die sinnliche Wahrnehmung und die Gedanken der POV-Charaktere aufmerksam machen, z. B. hören, sehen, schmecken, fühlen, riechen, denken, erkennen, entdecken, spüren, wissen, scheinen, können u.ä. Probleme: Filterwörter schaffen...

mehr lesen
Schreibtipps-to-go: No-Go: Head-Hopping

Schreibtipps-to-go: No-Go: Head-Hopping

Head-hopping bedeutet, dass die Erzählperspektive (POV) innerhalb einer Szene wechselt, d.h. die Geschichte/Szene wird aus der Perspektive einer Person erzählt und plötzlich springt der Autor unkontrolliert in den Kopf/die Innenansicht einer anderen Figur. Dadurch...

mehr lesen
Schreibtipps-to-go: Einführung

Schreibtipps-to-go: Einführung

In der Serie „Schreibtipps-to-go“ erwarten dich die häufigsten Anfängerfehler beim Schreiben und Hinweise, wie du sie behebst.

Einige Gedanken vorab.

Hin und wieder werde ich gefragt, ob ich mir die ersten Seiten eines Manuskripts anschauen könnte.

mehr lesen